Naturheilpraxis für Tiere - Bianka Mark
     

Die Akupunkturbehandlung

Nach chinesischer Auffassung hat jedes Element  „Feuer -Erde – Metall – Wasser – Holz“ eine besondere Beziehung zu Organen, Funktionen, Geweben, Körperöffnungen und Sinnesorganen. Störungen in diesen Funktionskreisen (Elementen) führen zu Disharmonie und Krankheit.

Erfahrungen von mehreren tausend Jahren haben zu immensen Erkenntnissen geführt.

Dabei war es nicht genau die Kenntnis über Anatomie, sondern das Wissen über die funktionelle Wirkung eines Organismus in einer Zeit weit vor den diagnostischen Möglichkeiten unserer Zeit. Die früheren chinesischen Mediziner wussten nicht viel über die Funktion einzelner Organe. Aber dennoch erkannten sie die Zusammenhänge der Organe im Organismus, wenn diese gestört waren und konnten das Ungleichgewicht beheben. Das fundamentale Konzept liegt in der Lehre von Yin und Yang. Sind diese im Gleichgewicht, sprechen die chinesischen Mediziner von Gesundheit.

Die Akupunktur versteht sich als Regulationstherapie und hat eine anregende und regulierende Wirkung auf Gefäße, Vegetativum, Lymphsystem und das Immunsystem. Schmerzen können reduziert werden.