Ihr Tier ist krank, sicherlich machen Sie sich Sorgen und sind schon etliche Wege gegangen.



 

Viele Tierbesitzer suchen auf diesem Weg Hilfe in der Homöopathie oder naturheilkundlichen Behandlung.

 

Im Folgenden möchte ich schildern, wie meine Behandlung aussieht.

 

 

 

 

Gerne komme ich zu Ihnen nach Hause oder in den Pferdestall. Nur so, in der gewohnten Umgebung Ihres Tieres, ist es mir möglich ein umfassendes Bild zu machen.  Unser Kennenlernen dauert in der Regel ca. 2 Stunden.

Zum ersten Termin halten Sie bitte den Impfausweis, Befunde und Diagnostika von Ihrem Tierarzt oder Laborberichte bereit. 

Während dieser Zeit frage ich Sie sehr detailliert nach den Gewohnheiten Ihres Tieres und seiner Beschwerden.  Hier ist jedes Detail – und scheint es noch so unwichtig – von großer Bedeutung.  Daher vorab eine Bitte: notieren Sie sich die Besonderheiten, die während oder nach der Erkrankung aufgetreten sind.

Ausführlich erkläre ich Ihnen, wie homöopathische Mittel wirken, welches Mittel ich für richtig erachte und was genau dieses „Mittel“ für eine Wirkung hat.  Mein Therapieansatz wird so für Sie sehr transparent. Ich nehme mir gerne viel Zeit für Ihre Fragen und Sorgen. 

 

 

Oftmals fällt mir im Gespräch bereits ein geeignetes Mittel ein, oder die Symptome und das Verhalten sind so klar definiert, dass ich Ihnen direkt eine Therapieempfehlung aussprechen kann. 

 

  

In einigen Fällen muss ich mir dazu allerdings noch weitere Gedanken machen, alles Erfahrene mit einfließen lassen, um daheim die ganze Krankengeschichte zu repertorisieren. Dies kann bei schweren chronischen Erkrankungen der Fall sein, da man die Ursache, dies ist der Gegensatz zur schulmedizinischen Betrachtungsweise, nicht gleich erkennt.

 

Ihr Tier wird während der Genesungszeit von mir eng betreut und wir stehen im stetigen Kontakt. Jede noch so kleine Veränderung am Gesundheitszustand ist von Bedeutung. Oftmals kann eine einzige Gabe einer Hochpotenz bereits einen Umschwung bedeuten und die Heilung anstoßen. 

 

 

Die klassische Homöopathie kann Ihr Tier auch während einer schulmedizinischen Behandlung unterstützen und so den Heilungsvorgang beschleunigen. Hier arbeite ich gerne kooperativ mit Ihren Behandlern zusammen.



Wie sieht die Zukunft aus?

Mit der Erstanamnese haben wir einen Grundstock gelegt. Sollte Ihr Tier in Zukunft neue Erkrankungen zeigen und Symptome neu auflammen, können wir an unser Erarbeitetes anknüpfen.  Dies gilt auch für akute Erkrankungen oder Verletzungen.